Unabhängige und kostengünstige

    Energie für Ihr Eigenheim

    Photovoltaik von Voltpool

    Solar- und Windenergie gewinnbringend

    in Strom und Wärme umwandeln

    mit Energiesystemen von Voltpool

    Von der Beratung bis zur Wartung.

    Full Service im Voltpool Service Center

    Photovoltaik

    Durch eine Photovoltaik-Anlage mit Solarmodulen auf Ihrem Dach erwirtschaften Sie schnell bares Geld. Sie profitieren von der Einspeisevergütung und ganz besonders Ihrem Eigenverbrauch, denn Sie haben die volle Kostenkontrolle über Ihren Strompreis. Wir installieren Ihre moderne und intelligente Technologien und unterstützen Sie bei der Wertsteigerung Ihrer Immobilie. Mit Förderprogramme für Erneuerbare Energien bietet sich einfache Finanzierung Solarenergie-Projekte auch ohne Eigenkapital. 

    Sonniger Strom für Ihr Zuhause

    Mit Voltpool versorgen Sie sich einfach bestens!

    JA! Versorgen Sie sich einfach selbst und senken Sie nachhaltig Ihre Stromkosten. Mit eigenem Voltpool liegen Ihre Stromkosten/kWh garantiert deutlich unter denen Ihres Stromversorgers - nicht nur heute, sondern auch nach 20 Jahren! Wir berechnen Ihnen gerne den Ertrag Ihres Daches und beraten Sie zu Batteriespeichern sowie anderen nachhaltigen Energielösungen und deren Wirtschaftlichkeit. Von der Planung bis zur Inbetriebnahme spüren Sie die exzellente Partnerschaft für Ihre wahre Energiefreiheit.

    Technologie und Komponenten

    Technologie

    Das Halbleitermaterial wie z.B. Silizium ist das Herzstück einer Solarzelle. Dazu kommen weitere Materialien, die zur Optimierung der Absorption und Transmission des Lichts sowie zum Schutz bei Transport und Montage des Moduls dienen. Ein Modul wird gebildet, wenn mehrere Solarzellen zusammen geschaltet sind. Solarmodule reagieren auf die Sonneneinstrahlung, indem Licht absorbiert wird. Durch den so genannten Photovoltaikeffekt in der Raumladungszone der Solarzelle entsteht eine elektrische Spannung. Die Spannung wird innerhalb der Solarzellen in verschiedene Schichten abgeleitet, sodass die Ladung, welche die Spannung erzeugt, entsprechend gefiltert und in die Kabel zum Verbraucher eingeführt wird. Silizium ist das am häufigsten verwendete Halbleitermaterial in der Produktion von Solarzellen. Es kann umweltschonend verarbeitet werden und ist das Hauptmaterial der Erdrinde, also in ausreichenden Mengen verfügbar. 

    Module

    Das Wichtigste einer PV-Anlage sind die Module, mit denen das Licht „eingefangen“ und in elektrischen Strom umgewandelt wird. Es gibt verschiedene Arten von Modulen, die in Abhängigkeit verschiedener Kriterien eingesetzt werden.  

    Monokristalline

    Monokristalline Module wurden ursprünglich für die Luft- und Raumfahrttechnik entwickelt. Ihre Herstellung ist sehr teuer, allerdings haben sie auch einen sehr hohen Wirkungsgrad und sind bei direkter Sonneneinstrahlung am effektivsten. Monokristalline Module bestehen aus hochreinem Silizium. Bei der Produktion werden einkristalline (monokristalline) Stäbe aus einer Silizium-Schmelze gezogen und dann in dünne Scheiben zersägt. Diese werden dann miteinander verschaltet und bilden Solarmodule. In der Regel haben monokristalline Module eine Lebensdauer von ca. 30 Jahren. Ein Modul wiegt – in Abhängigkeit seiner Größe – zwischen 8 und 16 kg. Im Vergleich zu polykristallinen Modulen weisen monokristalline Module eine schlechtere Umweltbilanz auf: Durch die zeit- und energieaufwändige Herstellung wird die energetische Amortisation (die Zeit, bis der Solarertrag den Energieaufwand der Herstellung übersteigt) erst um einiges später erreicht.

    Polykristalline

    Bei polykristallinen Modulen ist das Silizium nicht ganz so rein wie bei monokristallinen Modulen. Das Silizium wird in einen Block gegossen und gekühlt. Wenn dieser fest geworden ist, wird der Block in Scheiben geschnitten. Eine Scheibe bildet eine Zelle. Die Zellen weisen Kristallstrukturen in unterschiedlichen Größen auf. Diese Strukturen brechen das Licht und haben einen geringeren Wirkungsgrad zur Folge. Die Produktion ist allerdings umweltfreundlicher und preiswerter gegenüber monokristallinen Zellen. Polykristalline Module sind die am häufigsten installierten PV-Module.  

    Dünnschicht-Module

    Dünnschichtmodule sind dünn und leicht, da das Halbleitermaterial, z.B. Silizium, auf ein Trägermaterial (z.B. Glas) aufgedampft wird. Diese Schicht ist nur etwa 1 Mikrometer dick. Das Halbleitermaterial wird mit einer weiteren Schicht abgedeckt und direkt verschaltet. Die Produktion ist relativ günstig, da nur eine geringe Menge an Halbleitermaterial benötigt wird. Wegen der geringen Dicke sind die Module sehr flexibel und bereits in Alltagsgegenständen – wie beispielsweise Taschenrechnern – integriert. Dünnschichtmodule haben allerdings mit 4 - 10 % einen geringeren Wirkungsgrad als die mono- oder polykristallinen Module. Sie sind allerdings auch weniger empfindlich bei hohen Temperaturen, diffusen Lichtverhältnissen oder Verschattungen.

    Wechselrichter

    Wechselrichter sind das Herzstück der PV-Anlage. Die Solar-Kollektoren bzw. PV-Module produzieren Gleichstrom, der in den meisten Haushaltsgeräten nicht verwendet werden kann, da diese mit Wechselstrom, also Starkstrom funktionieren. Der Wechselrichter, auch Inverter genannt, wandelt den Gleichstrom in Wechselstrom um und macht die elektrische Energie nutzbar. Die optimale Auswahl eines Wechselrichters ist für den optimalen Wirkungsgrad wichtig. Die entsprechende Berechnung erfolgt in Abhängigkeit der Leistung, die die Module generieren. Durch einen integrierten MPP-Tracker, welcher den maximalen Leistungspunkt identifiziert, kann der Wechselrichter so eingestellt werden, dass die maximale Stromausbeute erreicht wird. Dies bedeutet, dass das System sich laufend an die Eingangsspannung anpasst, die sich aufgrund der variierenden Strahlungsverhältnisse ständig verändert.

    Montage-Systeme

    Aufdach-Systeme

    Bei Aufdach-Systemen werden die Module mit Metallkonstruktionen angebracht. Dieses System ist kostengünstig und die Module werden durch den Wind gekühlt. 

    Indach-Systeme

    Bei Indach-Systemen werden die Module auf der Unterkonstruktion des Daches angebracht, also in das Dach integriert. Dieses System ist optisch ansprechender und die Module sind besser vor der Witterung geschützt. Allerdings ist die Anbringung aufwendiger und teurer.

    Fassaden-Systeme

    Photovoltaik-Module können auch an Häuserfassaden angebracht werden. Dies ist vor allem dann sinnvoll, wenn sich eine Dachmontage nicht eignet. Auch hier gibt es die Möglichkeit der Anbringung auf Schienensystemen (Kaltfassade), bei der während der Montage auf ausreichend Abstand für die Hinterlüftung der Module geachtet wird. Bei einer integrierten Fassadenmontage (Warmfassade), werden die Module gleichzeitig als Wärmedämmung genutzt.

    Generell gilt bei Fassadenanlagen, dass der Ertrag geringer ausfallen kann, weil die Module nicht den optimalen Neigungswinkel zur Sonne haben. Außerdem kann es zu kurzzeitigen Verschattungen oder aber zu zusätzlicher Einstrahlung durch Reflektionen anderer Gebäude kommen.

    Anlagen-Kommunikation

    Zur Überwachung Ihres Systems empfehlen wir Ihnen eine entsprechende Kommunikation zu installieren, die direkt mit Ihrem Internetanschluss verbunden wird. So können Sie selbst von Ihrem Account aus alle wichtigen Daten Ihrer Anlage kontrollieren. Nehmen Sie an unseren Schulungen teil und erfahren Sie alles, was Sie zur Überprüfung Ihrer Anlage wissen müssen. Wenn Sie sich keine Gedanken mit der Überprüfung der Anlage machen möchten, helfen wir Ihnen gerne mit VOLTward. Wir überprüfen anhand der Daten, die Ihre Anlage an unseren zentralen Server sendet, alle wichtigen Faktoren für den optimalen Energieertrag Ihrer PV-Anlage. So garantieren wir nicht nur eine höhere Effektivität und höhere Ertragswerte, sondern verlängern die Lebensdauer Ihrer Anlage durch regelmäßige Wartung und den rechtzeitigen Austausch defekter Komponenten. Sie erhalten monatlich einen Newsletter mit allen relevanten Informationen und Daten zu Ihrer Anlage, den sie über Ihren Account herunterladen können.

    PV mit Batteriespeicher

    Ja, es funktioniert!

    Die Kombination aus Photovoltaik und Batteriespeicher für die grüne elektrische Energieerzeugung trägt zur maximalen Nutzung des Stroms aus der eigenen Produktion bei. Eine PV Anlage mit einem Solarbatteriespeicher erhöht den Autarkiegrad und die Unabhängigkeit vom Netzstrom. Sehr interessant ist die aktuelle Förderung der Solarbatterie durch die KfW-Bank mit zinsgünstigem Darlehen und Tilgungszuschuss. Dabei sind bis zu 600 € pro installierter Kilowatt-Leistung bzw. 660 € für bestehende PV Altanlagen wegen des höheren Nachrüstungsaufwands möglich. Aber Achtung - Batterie ist nicht gleich Batterie! Die Wirtschaftlichkeit des Systems hängt von vielen Faktoren ab. Mehr zu VOLT-Tech Batteriespeichern

    VOLT-Tech Photovoltaik

    Unser umfangreiches Fachwissen ist unser Werkzeug Nr.1. Neben unserer langjährigen Erfahrung beziehen wir uns bei der Auswahl und Dimensionierung von Komponenten zusätzlich auf die aktuellsten Testergebnisse von branchenspezifischen Fachlaboren wie Photon, Fraunhofer ISE und TÜV. Damit können wir die Informationen von technischen Datenblättern des Herstellers und Eigenschaften von Geräten kritisch überprüfen und zuordnen. Untersucht werden besonders die Schwankungen der wichtigsten Geräte wie Module und Wechselrichter. Diese Geräte verhalten sich im Betrieb elektrisch sehr unterschiedlich. Besonders wenn sie verschiedenen niedrigen oder extremen Belastungen (Sonneneinstrahlung, Umgebungstemperatur) und deren Nebeneffekten ausgesetzt sind. Wir können bei der Auslegung der Anlage alle Produkteigenschaften und -werte berücksichtigen, die sich selbst mit modernsten Planungstools nicht abbilden lassen. Wir erreichen gezielt den optimalen Arbeitspunkt der Einzelgeräte und des gesamten Systems. Mit VOLTward können unsere Kunden sehr bequem die Effizienz der Anlage rund um die Uhr und weltweit auch vom Smartphone beobachten und kontrollieren.

    Mehr zu unserer Kompetenz

    Die Zeit läuft!

    Achtung: Nur noch wenige Tage bis zur nächsten Kürzung der vom Staat garantierten Einspeisevergütung für 20 Jahre nach dem Erneuerbaren-Energie-Gesetz (EEG), Stand August 2014.

    Sie haben noch

    Tag(e) bis zur nächsten Kürzung.

    Handeln Sie jetzt!

    Kontaktieren Sie uns noch heute, um die besten Konditionen nach aktuellem Stand der Erneuerbaren Energieförderung nach dem EEG zu sichern.

    • Die Energiewende und unsere Umwelt wirtschaftlich und grün mitgestalten
    • Energie-Unabhängigkeit und Flexibilität
    • Kontrolle der Energiekosten

    Direktanfrage (PV)

    Füllen Sie einfach unseren
    Fragebogen für PV- und Speichersysteme aus und ein Voltpool Spezialist meldet sich unverbindlich für eine persönliche Beratung bei Ihnen.

     

    Zum Anfrage-Formular

    Wir beraten Sie

    Persönliche Beratung für alle Systeme. Rufen Sie uns an.

    +49 (0) 6198 59 41 688

    +49 (0) 6198 59 41 686

    beratung@remove-this.voltpool.de

    Für Ihre beständige Anlage

    Wir liefern nur ertragsreiche Anlage, die Strom MIT oder OHNE Batteriespeicher fleißig liefern. Eine Voltpool-Anlage mit Notstromfunktion versorgt das Haus auch, wenn es kein Saft vom Netz gibt.

    • Die Kollektoren halten den härtesten Bedingungen stand (z.B. Hagel)
    • Herstellergarantien bis zu 25 Jahren
    • Hochwertige Qualität, exzellente Verarbeitung
    • Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
    • Beratung, Installation und Wartung aus einer Hand
    • Perfekte Abstimmung auf Ihre Bedürfnisse

    VOLTward

    Live-Monitoring für Ihre Energieanlage. Alle Dokumente im Überblick.

     

    VOLTward Login